Kinesiologie und NLP im Team

.....ERGON RHEI® INSTITUT..... Institut für Mehr Wohlbefinden - Institut für Mehr Wissen

Kinesiologie und NLP im Team

Feuerwehrstr. 3-5/4
2333 Leopoldsdorf bei Wien

Niederösterreich

T +43 2235/ 42 688
E-Mail senden

Map / Routenplaner

Ansprechperson

Dipl.-Päd. Margit Wukicsevits
dipl. Kinesiologin, Touch for Health Instructor, NLP Master Practition

Geschäftszeiten

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
Terminvergabe nach telefonischer Vereinbarung!

Achtung:
Wir sind im Urlaub von 1.7. bis zum 11.7.2016

Wirtschaftskammer Salzburg

Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Berufsgruppe der Salzburger Energethiker präsentierte erstmals wissenschaftliche
Studie zur Wirkung der Kinesiologie

Die Selbstheilungskräfte aktivieren
Salzburg, 1. Dezember 2011/WKS. Kinesiologie wirkt: das belegt eine aktuelle Studie der
Wissenschaftsagentur der Universität Salzburg. Über 220 Gäste waren dabei, als vor kurzem
die Berufsgruppe der Salzburger Energethiker ihre Studie zur Wirkung der Kinesiologie
erstmals präsentierte.
„Die Studie zeigt, dass und wie Kinesiologie wirkt. Sie soll ein Beitrag zur Anerkennung
alternativer Selbstheilmethoden sein“, betonte Berufsgruppensprecherin Andrea Höll beim
Präsentationsabend in der WK Salzburg. Zu Beginn erklärte Kinesiologin Dipl.-Päd. Astrid
Hofer in einem Impulsvortrag, was Kinesiologie ist: „Kinesiologie ist eine sanfte, ganzheitliche
Biofeedbackmethode zur Stressbewältigung in unterschiedlichsten Lebensbereichen.“
Die Methoden der Kinesiologie helfen, die Energieleitbahnen des Körpers – die sogenannten
Meridiane – ins Gleichgewicht zu bringen.
Danach präsentierte Mag. Dr. Armin Mühlböck von der Wissenschaftsagentur an der Universität
Salzburg die Studie. „Die Studie ist eine Pionierarbeit“, so der Studienautor. Man habe
sich lange Zeit gelassen den Erhebungsbogen zu formulieren. Man suchte dabei keinen
naturwissenschaftlichen, sondern einen sozialwissenschaftlichen Zugang. Für die Studie
wurden 167 Personen befragt. Es wurde jeweils das Befinden vor und nach den kinesiologischen
Sitzungen festgehalten.
Im Gesamtergebnis belegt die neue Studie, dass sich bei einer Vielzahl der befragten KinesiologieklientInnen
das Befinden nach einer Sitzung verbessert hat. Die KlientInnen fühlten
sich danach energiereicher, aktiver, mutiger, offener und geselliger als vorher. „Deutlich
wird so, dass die Kinesiologie den Zustand der KlientInnen vor allem in den Bereichen des
psychischen und physischen Befindens verbessern konnte“, erklärte Mühlböck. Auch in der
Prävention von Burn-out-Syndromen konnte die Studie Erfolge der Kinesiologie nachweisen:
Pa 2011 kinesiologentag 2011
2
„Mit den Mitteln der Kinesiologie kann ein bei einer ‚Burn-out-Prävention‘ bestehender
Zustand von Unwohlbefinden zu Wohlbefinden verändert werden.“
Den Stress besser bewältigen
In der anschließenden Podiumsdiskussion erzählte Klientin Mag. Brigitte Nindl von ihrer
Erfahrung mit Kinesiologie: „Mir hat es sehr geholfen. Ich kann dadurch besser mit Alltagsstress
umgehen. Kinesiologie hat mich auch in einer für mich sehr herausfordernden Situation
in meinem Leben gut begleitet.“ Die Klientin berichtete von besserem Wohlbefinden
und gesteigerter Leistungsfähigkeit.
Für Kinesiologin Nicola Scheibl stehen Hilfe zur Selbsthilfe und Prävention, also Vorbeugung,
im Vordergrund. Dabei betonte sie, dass kinesiologische Sitzungen kein Ersatz für
eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung sind – der Aspekt der Begleitung
und Unterstützung dieser Behandlungen ist hier wichtig.
Zahnarzt Dr. Klaus Klausgraber arbeitet in seiner Praxis erfolgreich mit den Techniken der
Kinesiologie. „Die Patienten nehmen das gerne an bzw. kommen extra deswegen zu mir“,
erzählte der Zahnarzt. „Für mich ist die Kinesiologie mein viertes Instrument. Der Patient
muss aber dafür offen sein – Kinesiologie wirkt dialogisch.“ Das Praxisangebot wird ergänzt
durch die Arbeit seiner Frau Angelika Klausgraber, eine professionelle Kinesiologin.
Ing. Gerald Heerdegen, Geschäftsführer von Fahnen-Gärtner in Mittersill, ist ebenso von
der Kinesiologie überzeugt: „Ich kam schon vor 21 Jahren mit Kinesiologie in Berührung
und habe mittlerweile 60 bis 80 Sitzungen in Anspruch genommen.“ Im Rahmen des Gesundheitsprogrammes
seines Unternehmens werden unter anderem Vorträge zu Kinesiologie
für die 130 Mitarbeiter angeboten.
Einig waren sich alle Diskutanten, dass durch Kinesiologie Blockaden gelöst, die Selbstheilungskräfte
aktiviert und dadurch Körper- und Lebensenergien gesteigert werden können.
Richtig angewendet, kann Kinesiologie das Wohlbefinden nachhaltig verbessern.
Bildtext:
Bei der Studienpräsentation (v. l.): Ing. Gerald Heerdegen, Berufsgruppensprecherin Andrea
Höll, Mag. Brigitte Nindl, Dr. Klaus Klausgraber, Dipl.-Päd. Astrid Hofer, Mag. Dr. Armin
Mühlböck, Evelyn Vysher, Spartenobmann-Stv. Hannes Enzinger und Nicola Scheibl.
Pa 2011 kinesiologentag 2011